SIHN. läuft.

SIHN. läuft.

20.05.2017 – Maskottchen Elias, der kleine Sohn unseres Instandhaltungs-Leiters hat den Läuferinnen und Läufern sowie den zwei betreuenden Kollegen der SIHN GmbH beim 17. Mahle-Lauf in Mühlacker Glück gebracht. Nicht nur das Wetter, das am Vortag noch Regen befürchten ließ, machte mit strahlendem Sonnenschein mit, sondern auch die Kondition der Läufer/innen. Alle 24 kamen mit tollen Ergebnissen ins Ziel und feierten ihren Erfolg anschließend noch bei Pasta und Erfrischungsgetränken.
Hier sind fast 750 Jahre SIHN Tradition und Kompetenz versammelt!

Hier sind fast 750 Jahre SIHN Tradition und Kompetenz versammelt!

09.12.2016 – Auch 2016 haben wir wieder Mitarbeiter aus allen Bereichen des Unternehmens mit einem runden Firmenjubiläum geehrt. 5 Beschäftigte konnten auf ihr 35-jähriges Jubiläum und weitere 35 können auf 30, 25,20 und 10 Berufsjahre bei SIHN zurückblicken. Wir sind stolz darauf, Kolleginnen und Kollegen zu haben, die uns schon so lange unterstützen, ihre Erfahrungen weitergeben und Sihn über Jahrzehnte begleitet haben. Um unsere Dankbarkeit auszudrücken, haben wir die Jubilare anlässlich unserer Weihnachtsfeier mit einem kleinen Festakt geehrt.


Wir freuen uns schon heute darauf, auch zukünftig langjährig beschäftigte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen ehren zu können.
Investition sichert schnellere Versandbereitschaft und effektiveres Kommissionieren

Investition sichert schnellere Versandbereitschaft und effektiveres Kommissionieren

07.12.2016 – Rechtzeitig zum Start unseres S2B - Online Shops geht das neue Lager in Betrieb.
Mit unserem neuen Regallagersystem im Logistik-Center ist es uns gelungen, wesentlich effektivere Abläufe zu schaffen. Das neue Hochregallager bietet Platz für 2200 Paletten-Stellplätze. Die neuen Schmalgassenfördergeräte gewährleisten eine schnelle Ein- und Auslagerung der Paletten. Darüber hinaus ist jetzt eine Kommissionierung direkt am Lagerplatz in jeder Höhe möglich, weil der Lagermitarbeiter auf die entsprechende Höhe mit angehoben wird und die Ware ergonomisch im Zugriff hat.

SIHN hat damit erfolgreich einen weiteren Schritt in Richtung Optimierung der Arbeitsabläufe und Prozesse für seine Kunden abgeschlossen.
SIHN to business - Wir sind online!

SIHN to business - Wir sind online!

21.11.2016 – Seit einigen Tagen ist unser Online Web-Shop „SIHN to business“ frei geschaltet. S2b ist ein kundenorientiertes Bestelltool, das unseren Kunden ermöglicht, unkompliziert und schnell, die von uns produzierten Verbindungselemente direkt ab Lager zu bestellen. Auf www.s2b.sihn.com sind bereits die ersten Kundenregistrierungen eingegangen und der erste Auftrag ließ nicht lange auf sich warten.
Getreu seinem Motto „Tradition. Innovation. Wachstum.“ hat SIHN mit dem Online-Shop einen großen innovativen Schritt in Richtung Zukunft getan. Es gibt im mittelständischen Segment bisher nur sehr wenige Automobil-Zulieferer, die den Kunden die Möglichkeit bieten, Norm- und DIN Teile über ein webbasiertes Tool zu bestellen, um so auch kleine Stückzahlen anbieten zu können. Im direkten Wettbewerb für Drehteile positionieren wir uns damit sogar in einer Vorreiterrolle.

Neuanlagen zur Kapazitätserweiterung

Neuanlagen zur Kapazitätserweiterung

21.09.2016 – Mit einem neuen CNC Langdreher und einem neuwertigen Einspindler haben wir unseren Maschinenpark kurzfristig erweitert .

Der Langdrehautomat Gildemeister Sprint 20-5 mit Fanuc Steuerung wird für neue Aufträge benötigt. Hierbei handelt es sich um Verschlussdeckel aus Edelstahl 1.4305 mit höchster Genauigkeit (z.B. Durchmessertoleranz von 11 Tausendstel Millimeter). Von diesen Bauteilen werden wir im nächsten Jahr ca. 700 Tausend Stück fertigen. Kurzfristig wird die Maschine zur Kapazitätserweiterung für das bestehende Produktspektrum verwendet. Schon 1 Woche nach Anlieferung war die Maschine in Serienfertigung und fertigt seitdem zuverlässig.

Aus der Index G200 Einspindelmaschinen-Baureihe hat die Firma Sihn bisher 5 Maschinen, auf welchen wir ein breites Spektrum an unterschiedlichen Teilen fertigen (wie z.B. Kugelpfannen, Doppelstutzen, O-Ringträger, Steckstücke). Da wir weitere Aufträge für diese Maschinengruppe bekommen haben, war hier eine Kapazitätserweiterung notwendig, die wir mit dem Kauf einer generalüberholten Maschine kurzfristig umsetzen konnten. Zwischen der Investitionsentscheidung und der Installation der Anlage lagen lediglich 4 Wochen. Innerhalb weniger Tage war die neue Maschine in unser Betriebsdatenerfassungssystem eingebunden und produzierte die neuen Bauteile.

Mit diesen zusätzlichen Investitionen haben wir wieder bewiesen, dass wir kurzfristig und flexibel auf Kundenbedarfe reagieren können.
Berufschuljahr erfolgreich abgeschlossen

Berufschuljahr erfolgreich abgeschlossen

01.09.2016 – Unsere Auszubildenden können wieder auf ein gelungenes Schuljahr zurückblicken. Sowohl im gewerblichen Bereich als Maschinen- und Anlageführer als auch im kaufmännischen Bereich als Industriekaufmann/frau stellten die jungen Frauen und Männer ihr gutes Fachwissen unter Beweis. Carlo Elwinger, Sedat Taskiran und Natalia Trocha wurden für ihr besonders gutes Zeugnis mit einem Gutschein belohnt.   

Wir möchten insbesondere Marcel Sturm, Sören Stelzig, Annette Rausch und Yannik Veit zum erfolgreichen Abschluss Ihrer Ausbildung gratulieren. Wir freuen uns, dass alle Absolventen auch zukünftig bei uns beschäftigt werden können.  

Gleichzeitig begrüßen wir unsere neuen Auszubildenden im gewerblichen Bereich. Ivan Petrovic, Philipp Wohnhas, Emanuel Coco, Tolga Öztürk und Guilio Corradino beginnen bei SIHN eine Ausbildung als Mechatroniker und Zerspanungsmechaniker.

Herzlichen Dank an unsere Ausbildungsleiter Joachim Pfrommer und Valentina Tsinis, die mit ihrer tollen Betreuung zu den guten Ergebnissen beigetragen haben.  

Proaktive Investition in neue Waschanlage

Proaktive Investition in neue Waschanlage

11.08.2016 – Seit kurzem arbeiten wir mit einer neuen Waschanlage, die unsere Drehteile effizient von Öl und sonstigen Rückständen aus dem Produktionsprozess befreit, bevor sie weiter verarbeitet oder an den Kunden versandt werden. Die Waschanlage der Firma Dürr transportiert pro Waschgang gleichzeitig vier Waschkörbe und wäscht wesentlich sauberer. Die moderne Technik der Anlage und insbesondere die Aufbereitung und Dosierung der Reinigungsmittels erfüllen die gestiegenen Anforderungen hinsichtlich Restschmutz.

Damit tragen wir den wachsenden Anforderungen der Automobilindustrie an die Erfüllung höchster Standards hinsichtlich der Reinheit der Teile heute schon Rechnung.

Landrat Karl Röckinger besucht SIHN

Landrat Karl Röckinger besucht SIHN

05.07.2016 – Initiiert durch Herrn Oberbürgermeister Schneider besuchten heute Landrat Karl Röckinger und eine Delegation der Stadt mit Vertretern der Wirtschaft des Enzkreises die SIHN, um sich ein Bild vom Unternehmen zu machen. Besonders interessierte die Delegation die wirtschaftlichen Verbindungen innerhalb der Automobil- und Automobilzulieferindustrie.

Eine kurze Vorstellung des Unternehmens und unserer Produkte sowie eine Werksführung gaben Herrn Röckinger und seinen Gästen Einblicke in die SIHN. Die Abläufe und Prozesse begeisterten die Besucher ebenso wie der sehr gute Gesamteindruck des Unternehmens hinsichtlich Ordnung und Sauberkeit.

Zu Besuch waren Landrat Karl Röckinger, Mühlackers Oberbürgermeister Frank Schneider, Jochen Protzer, der Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordschwarzwald, Kerstin Monasso, Wirtschaftsbeauftragte des Enzkreises, Jochen Seibold vom Jobcenter Enzkreis, die Wirtschaftsbeauftragte der Stadt Mühlacker Anette Popp sowie der Leiter Grundstücks- und Gebäudemanagement der Stadt Mühlacker und Herr Michael Prange.
Einweihung des neuen Logistik-Centers - Hermes beflügelt den Erfolg von SIHN!

Einweihung des neuen Logistik-Centers - Hermes beflügelt den Erfolg von SIHN!

11.06.2016 – Nach nur sechs Monaten Bauzeit konnte SIHN heute sein neues Logistik-Center offiziell einweihen. Da inzwischen auch die letzten Bereiche aus dem alten Stammsitz in Niefern nach Mühlacker umgezogen sind, ist nun die komplette Fertigung in Mühlacker angesiedelt. Der Neubau und die Neugestaltung unserer Prozesse gaben uns auch die Möglichkeit, unsere Produktionsabläufe zu optimieren und effizientere Abläufe zu generieren. Damit sind wir fit für die Zukunft!

Da der erfolgreiche Abschluss eines solchen Projektes einen würdigen Abschluss verdient, haben wir dies in Form eines großen Mitarbeiter-Sommerfestes gefeiert, das mit einem kurz gehaltenen offiziellen Teil begann. Geschäftsführer und Gesellschafter Dr. Andreas Baum ließ es sich nicht nehmen, allen SIHN-Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für den großen Einsatz während der letzten zwei Jahre zu danken. Nicht nur der Aufwand des Firmenumzugs, sondern auch die gleichzeitig erfolgten Umstrukturierungen und der Bau der neuen Versandhalle habe einiges von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an Flexibilität und Zusatzarbeit verlangt. Doch nun könne sich das Unternehmen ganz auf eine erfolgreiche Zukunft konzentrieren.

Damit dies noch leichter gelingt, wurde von Carsten Kipper, Partner des Generalunternehmens Vollack, das den Bau ausführte, eine aus Metall gearbeitete Skulptur des griechischen Gottes Hermes mit dem Titel „Geschäfte beflügeln“ des Künstlers Andreas Helmling überreicht.

Auch der Oberbürgermeister der Stadt Mühlacker, Frank Schneider, wünschte dem Unternehmen und den Mitarbeitern alles Gute und drückte seine Freude über das Bekenntnis von SIHN zum Standort Mühlacker aus.

Werksführungen und Spiel und Spaß für die Kinder rundeten das gelungene Fest ab.

Auslaufende Säure im Lagerraum

Auslaufende Säure im Lagerraum

10.06.2016 –   Am gestrigen Tag kam es in unserem Werk „In den Waldäckern“ zu einem Zwischenfall mit potentiell gefährlichen Chemikalien. Es handelte sich zwar nur um einen 5 Liter Behälter und somit um eine kleine Menge, die in einem abgeschlossenem Lager aufbewahrt wurde.

Jedoch sieht die in der Unternehmenspolitik festgelegte Forderung nach maximalem Schutz der Mitarbeiter und der Umwelt vor, dass jede Gefährdung ausgeschlossen wird. Der starke chemische Geruch, der aus einem Lagerraum kam und von einer aufmerksamenMitarbeiterin bemerkt wurde, veranlasste das Leitungspersonal dazu, sofort die Feuerwehr zu rufen und diesen Gebäudeteil vorsichtshalber zu evakuieren.

Die Feuerwehr ließ sofort eine Probe im Labor einer auf Umwelt-Technologie spezialisierten Firma analysieren. Hauptbestandteil des Inhalts war demnach Salzsäure sowie ein Anteil Flusssäure. Derartige Substanzen kommen in den Produktionsprozessen bei SIHN nirgends vor. Zu vermuten ist, dass es sich bei dem Behälter um Flüssigkeiten aus dem Laborbereich handelt. Dort wird im Rahmen der Probenvorbereitung mit verschiedenen Säuren gearbeitet, wobei dies natürlich unter zugelassenen Abzugseinrichtungen erfolgt.  

Beim Austritt von etwa 2 Liter der Flüssigkeit, die sich auf dem Boden verteilte, entstanden stark chemisch riechende und unangenehme Dämpfe. Die auslaufende Säure bildete in dem Lagerraum eine übelriechende Lache, die durch die Feuerwehr und in enger Abstimmung mit einem Fachbetrieb beseitigt wurde. Natürlich erfolgte dies zum vorbeugenden Schutz der Feuerwehrkräfte unter Vollschutz. Anschließend wurde der gesamte Raum sowie Flur und Treppenhaus fachmännisch gereinigt.

Einige Mitarbeiter/innen, die über Beschwerden klagten wurden vorsichtshalber noch vor Ort von Mitarbeitern des Roten Kreuz untersucht. Drei Mitarbeiter wurden zur Beobachtung über Nacht im Krankenhaus aufgenommen. Im Ergebnis ist festzuhalten, dass durch das umsichtige Vorgehen der Vorgesetzten und das kooperative und  einsichtige Verhalten aller Mitarbeiter die Auswirkungen dieses Chemieunfalls auf das absolute Minimum begrenzt werden konnte. Besonderer Dank gebührt den örtlichen Einsatzkräften, die durch Ihr professionelles Vorgehen einen möglichen Schaden für die Mitarbeiter und das Unternehmen verhindert haben.